Buchhandlung Gunzenhausen
Blog
„Bella Germania“ <br>von Daniel Speck

„Bella Germania“
von Daniel Speck

Buchhandlung am Färberturm

Zugegeben, das Buch ist nicht mehr ganz aktuell. Doch der Film, der ab heute in drei Teilen im ZDF läuft, ist brandneu! Und daher hat es „Bella Germania“ diese Woche doch noch zu meinem Buch der Woche gebracht. Immerhin war der Autor Daniel Speck im November bei uns in Gunzenhausen, um seinen zweiten Roman vorzustellen. In diesem Zusammenhang habe ich auch die schöne Geschenkausgabe  in Halbleinen und mit Lesebändchen von „Bella Germania“ für mich entdeckt – und natürlich signieren lassen. Der Film ist nur einer von vielen guten Gründen, dem Buch eine Chance zu geben. Denn Daniel Speck hat eine wundervolle deutsch-italienische Liebes- und Familiengeschichte geschrieben, die einen eintauchen lässt in die 50er Jahre!

Er reichte mir ein altes Foto. Ein junges Paar vor dem Mailänder Dom. Die Frau hatte schwarze Haare und sah aus wie ich. Es war, als blickte ich direkt in einen Spiegel. „Das ist Giulietta“, sagte er, „deine Großmutter.“
München, 2014: Die Modedesignerin Julia ist kurz vor dem ganz großen Durchbruch. Als plötzlich ein Mann namens Vincent vor ihr steht, der behauptet, er sei ihr Großvater, gerät ihre Welt aus den Fugen.
Mailand, 1954: Der junge Vincent fährt von München über den Brenner nach Mailand, um dort für seine Firma zu arbeiten. Er verfällt dem Charme Italiens, und er begegnet Giulietta. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Doch sie ist einem anderen versprochen.

Normalerweise würde ich immer empfehlen, erst das Buch und dann der Film! Aber bis heute Abend wird es vielleicht ein bisschen eng mit dem Vorher-Lesen, daher dürft Ihr ausnahmsweise hinterher lesen 😉

Von Melena