Buchhandlung Gunzenhausen
Blog
„Der große Sommer“ <br>von Ewald Arenz

„Der große Sommer“
von Ewald Arenz

Buch der Woche

Es war ein wunderbarer Abend mit Ewald Arenz in Pappenheim und er hat mir richtig Lust gemacht, „Der große Sommer“ nun auch endlich zu lesen. Normalerweise lese ich die Bücher natürlich vor der Lesung. Aber diesmal war es ein wenig anders. Denn wir hatten die Lesung zwar lange zuvor angefragt, aber die Zusage kam dann recht kurzfristig. Zu kurzfristig, um das Buch noch schnell „reinzuschieben“. Egal: Das Lesen hat sich gelohnt und so konnte ich mich auf die Lesung ganz unvoreingenommen einlassen.

Der erste Sprung, die erste Liebe, das erste Unglück

Die Zeichen auf einen entspannten Sommer stehen schlecht für Frieder: Nachprüfungen in Mathe und Latein. Damit fällt der Familienurlaub für ihn aus. Ausgerechnet beim gestrengen Großvater muss er lernen. Doch zum Glück gibt es Alma, Johann – und Beate, das Mädchen im flaschengrünen Badeanzug. In diesen Wochen erlebt Frieder alles: Freundschaft und Angst, Respekt und Vertrauen, Liebe und Tod. Ein großer Sommer, der sein ganzes Leben prägen wird.

Hellsichtig, klug und stets beglückend erzählt Ewald Arenz von den Momenten, die uns für immer verändern. Für mich ist es das Jahr der Coming-of-Age-Romane. „Hard Land„, „Blackbird“ und nun „Der große Sommer“. Drei ähnliche Romane (junger Mann, der entscheidende Sommer, Freundschaft, Trauer, Liebe…), die doch alle auf ihre eigene Art besonders schön und anders sind. Gerne mehr davon!

Von Melena