Buchhandlung Gunzenhausen
Blog
„Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“ <br>von Mai Thi Nguyen-Kim

„Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“
von Mai Thi Nguyen-Kim

Buch der Woche

Ihr kennt mich ja schon ein bisschen: Sachbücher sind eigentlich nicht so meins. Aber darf ich das so überhaupt sagen? Denn es stimmt, dass ich sehr, sehr selten Sachbücher lese, aber immer wieder höre ich sie dann doch – und zwar sehr gerne. Gerade in den letzten Wochen lief bei mir ständig ein Sach-Hörbuch – beim Autofahren, Rasenmähen, beim Kochen und Saugen. Und selten habe ich so viel darüber gesprochen wie bei „Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit“ von Mai Thi Nguyen-Kim. Warum? Weil es mir in einigen Punkten schlicht die Augen geöffnet hat!

Fakten gegen Fakes!

Die bekannte Wissenschaftsjournalistin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim untersucht mit analytischem Scharfsinn und unbestechlicher Logik brennende Streitfragen unserer Gesellschaft. Mit Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnissen kontert sie Halbwahrheiten, Fakes und Verschwörungsmythen – und zeigt, wo wir uns mangels Beweise noch zurecht munter streiten dürfen.

Einige ihrer Themen sind die Legalisierung von Drogen, Videospiele, Gewalt, Gender Pay Gap, systemrelevante Berufe, Care-Arbeit, Lohngerechtigkeit, Big Pharma vs. Alternative Medizin, Homöopathie, klinische Studien, Impfpflicht, die Erblichkeit von Intelligenz, Gene vs. Umwelt, männliche und weibliche Gehirne, Tierversuche und von Corona bis Klimawandel. Und sie stellt die Frage, wie politisch darf Wissenschaft sein?

Bestechend klarsichtig, wunderbar unaufgeregt und herrlich kurzweilig ermittelt sie anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse das, was faktisch niemand in Abrede stellen kann. Mai Thi Nguyen-Kims Suche nach dem Kern der Wahrheit zeigt dabei nicht nur, was unanfechtbar ist und worauf wir uns alle einigen können. Mehr noch: Sie macht deutlich, wo die Fakten aufhören, wo Zahlen und wissenschaftliche Belege fehlen – wo wir also völlig berechtigt uns gegenseitig persönliche Meinungen an den Kopf werfen dürfen.

Ein spannendes und informatives Buch, das für mich Grundlage für viele Diskussionen geworden ist – sowohl im Laden als auch im  Privaten. Mittlerweile muss ich schon über mich selbst lachen, wenn ich in einem Gespräch zum x-ten Mal ein Beispiel aus dem Buch zitiere. Offensichtlich hat sie sehr anschauliche Beispiele gewählt, wenn sie mir zu allen möglichen Themen wieder einfallen. Für mich war es ein sehr unterhaltsames Hörvergnügen, das nachhallt.

Von Melena