Buchhandlung Gunzenhausen
Blog
„Herkunft“ <br>von Saša Stanišic

„Herkunft“
von Saša Stanišic

Buch der Woche

„Das Zögern hat noch nie eine gute Geschichte erzählt“, sagt Saša Stanišics Großmutter, bevor sie und ihr Enkel in das Heimatdorf des Großvaters aufbrechen. Schon mit diesem Satz hat mich die Geschichte ganz in ihren Bann gezogen. Ich konnte mich anschließend ganz einlassen auf Stanišics Erzählung über seine Familie, seine Herkunft, sein Aufbrechen und Ankommen. Ich habe sie über viele Wochen als Hörbuch gehört – gesprochen vom Autor – und habe mich bei jeder auch noch so kurzen Fahrt gefreut ihn wiederzuhören – fast wie einen guten Freund. Und genau so hat sich die Geschichte für mich angefühlt. Wie ein sehr langes Gespräch mit einem Freund, der mich zum Lachen und zum Weinen bringt, der mich darüber nachdenken lässt, was Heimat und Herkunft sind, was Familie bedeutet und mir von seinem Leben erzählt.

So beschreibt Saša Stanišic sein preisgekröntes Buch

„HERKUNFT“ ist ein Buch über den ersten Zufall unserer Biografie: irgendwo geboren werden. Und was danach kommt. Herkunft ist ein Buch über meine Heimaten, in der Erinnerung und der Erfindung. Ein Buch über Sprache, Schwarzarbeit, die Stafette der Jugend und viele Sommer. Den Sommer, als mein Großvater meiner Großmutter beim Tanzen derart auf den Fuß trat, dass ich beinahe nie geboren worden wäre. Den Sommer, als ich fast ertrank. Den Sommer, in dem die Bundesregierung die Grenzen nicht schloss und der dem Sommer ähnlich war, als ich über viele Grenzen nach Deutschland floh.
Herkunft ist ein Abschied von meiner dementen Großmutter. Während ich Erinnerungen sammle, verliert sie ihre. Herkunft ist traurig, weil Herkunft für mich zu tun hat mit dem, das nicht mehr zu haben ist.

Von Melena