Buchhandlung Gunzenhausen
Blog
„Marianengraben“ <br>von Jasmin Schreiber

„Marianengraben“
von Jasmin Schreiber

Buch der Woche

11.000 Meter tief – so tief ist der Marianengraben. Und so tief ist Paulas Trauer zwei Jahre nach dem Tod ihres kleinen Bruders. Sie kann ihn noch nicht einmal am Friedhof besuchen. Ganz zu schweigen davon, dass sie ihre Doktorarbeit als Biologin seit seinem Tod auf Eis gelegt hat.

Auf den „Rat“ ihres Psychologen hin steigt sie nachts auf dem Friedhof ein, um Tim wirklich alleine besuchen zu können, und stößt dort mit Helmut zusammen. Helmut ist gerade dabei seine Ex-Frau Helga auszugraben, der er versprochen hatte, noch einmal mit ihr nach Südtirol zu fahren. Versprechen hält man – besonders in Helmuts Generation – und so beginnt eine aberwitzige Reise, die Paula ganz langsam aus den Tiefen ihrer Trauer führt.

„Marianengraben“ ist eine intensive Auseinandersetzung mit Trauer, mit Familie, mit Freundschaft und eine herzzerreißende Geschichte, die mich gleichzeitig herzhaft lachen ließ. Die Kapitel sind mit  Meterangaben überschrieben. Sie beschreiben den Aufstieg aus den Tiefen des Marianengrabens. Das ist ein wunderbares Bild! Mal wieder ein Buch, das traurig ist, und das mich trotzdem glücklich zurückgelassen hat. Einfach WUNDERSCHÖN!!!

Von Melena