Buchhandlung Gunzenhausen
Blog
„Nachtwanderung“ <br>von Cornelia Achenbach

„Nachtwanderung“
von Cornelia Achenbach

Buch der Woche

Ein gutes Buch kann mir eine ganz neue Welt eröffnen – oder meine Welt sein! „Nachtwanderung“ von Cornelia Achenbach gehört in die zweite Kategorie. Die Mädchen, die sie beschreibt, sind die Freundinnen meiner Kindheit, die Frauen, meine Freundinnen heute. Die Schule, die Kleinstadt, die Eltern – alles kam mir seltsam vertraut vor. Naja, bis zu einem gewissen Punkt – und gerade das macht es so spannend!

Freundinnen für immer wollten sie sein. Doch die Freundschaft zwischen Ines und Kirsten zerbricht in einer Stunde der Bedrängnis, in der Ines nicht für Kirsten da ist. Die beiden Mädchen sehen sich nicht wieder. Mehr als zwanzig Jahre später ist Ines berufstätige Mutter und vollauf damit beschäftigt, ihren Ansprüchen gerecht zu werden. Als eine Einladung zu einem Klassentreffen lange verdrängte Erinnerungen weckt, muss sie sich eingestehen, wie sehr der Verlust der einst so bewunderten Freundin sie geprägt hat. Auf dem Klassentreffen steht ihr Kirsten plötzlich gegenüber. Doch die Begegnung verläuft anders als erwartet – und stellt alles in Frage. Sind sie wirklich die, die sie glauben zu sein?

Ines war mir von der ersten Seite an sehr nah. Ich konnte mich mit ihr identifizieren. Gleichzeitig blieb da ein Gefühl, dass ich nicht alles weiß. Im zweiten Teil des Romans, wenn Kirsten ihre Erinnerung schildert, war plötzlich jede Gewissheit dahin. Das ist spannend, geht unter die Haut und ließ mich bis zur letzten Seite nicht los! Ein guter Roman, der mich noch lange beschäftigen wird.

Von Melena