Buchhandlung Gunzenhausen
Blog
„Underground Railroad“ <br>von Colson Whitehead

„Underground Railroad“
von Colson Whitehead

Buch der Woche

Langsam neigt sich das Jahr 2017 dem Ende entgegen und ich überlege schon, welche Bücher für mich die besten des vergangenen Jahres waren. Absolut und unbedingt auf diese persönliche Bestenliste muss Colson Whiteheads „Underground Railroad“.

Cora ist nur eine von unzähligen Schwarzen, die auf den Baumwollplantagen Georgias schlimmer als Tiere behandelt werden. Alle träumen von der Flucht – doch wie und wohin? Da hört Cora von der Underground Railroad, einem geheimen Fluchtnetzwerk für Sklaven. Über eine Falltür gelangt sie in den Untergrund und es beginnt eine atemberaubende Reise, auf der sie Leichendieben, Kopfgeldjägern, obskuren Ärzten, aber auch heldenhaften Bahnhofswärtern begegnet. Jeder Staat, den sie durchquert, hat andere Gesetze, andere Gefahren. Wartet am Ende wirklich die Freiheit?

Colson Whiteheads Roman ist eine virtuose Abrechnung damit, was es bedeutete und immer noch bedeutet, schwarz zu sein in Amerika. Dabei wählt der Autor eine unglaubliche Sprache, um diese Geschichte zu erzählen und er traut sich, diese Geschichte in eine Mischung aus Fiktion und historischen Tatsachen zu erzählen, die ihm auch Kritik einbrachte. Ich aber fand dieses Buch gerade deshalb so toll, weil es das Bild der „Untergrundbahn“ so wörtlich beschreibt und damit die Reise Coras erlebbar macht. Ein Buch, das unter die Haut geht. Ich schließe mich Oprah Winfrey und Barack Obama an, die es es als eines der besten Bücher, die sie je gelesen hätten, bezeichneten!

Von Melena